Illustration

Das Unternehmen > • Firmengeschichte AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Rückblick und Entwicklung in 125 Jahren

Die ausführliche Chronik können Sie HIER als PDF-Dokument ansehen und downloaden (ca. 6,5 MB).

1880 Wilhelm Christian und Rosine Margarete Sülzle eröffnen am Marktplatz in Rosenfeld eine Zeugschmiede. Sie hatten mehrere Gesellen und bildeten Lehrlinge aus
1890 Eröffnung eines Ladengeschäftes mit Eisenschmiede und Haushaltswaren
1922 Übernahme der Firma Wilhelm Sülzle durch Sohn Wilhelm Karl im heutigen SÜLZLE-HAUS
1929 Bau der Werkstatt neben dem heutigen Rathaus. (1. Industriebau in Rosenfeld)
1935/1936 Umbau und Vergrößerung des Ladengeschäftes
1939 Bau des Lagerhauses zwischen Fruchtkasten und altem Rathaus
1953 Wilhelm Karl Sülzle teilte seine Firma in drei Teile auf:
- Helmut Sülzle Eisenwaren
- Wilhelm Sülzle Landmaschinen und Riemenverbinder
- Heinrich Blickle Süro Gerätebau
1955 Kauf und Abriss des Hauses Traub zwischen SÜLZLE-HAUS und Lagerhaus
1956 Kauf des Rosenfelder Fruchtkastens durch Helmut Sülzle und seinem Schwager Heinrich Blickle
1957 Tod von Wilhelm Karl Sülzle
1960 Verlegung der Firma Wilhelm Sülzle in die Leidringer Str. 40
1961 Helmut Sülzle heiratet Edith Sülzle, geb. Mayer. Bau des Sülzle-Hofes in Rosenfeld
1970 Neubau einer Lagerhalle für Eisen und Stahl in der Hauffstraße
1972 Erweiterung der Lagerhalle
1980 Neu- und Umbau des Wohn- und Geschäftshauses in der Balinger Straße am Markplatz, heutiges Sülzle Haus
1988 Tod von Helmut Sülzle. Edith Sülzle führt mit ihren Mitarbeitern und unter der Mithilfe der gesamten Familie den Betrieb weiter
1990 Heinrich Sülzle, ältester Sohn, tritt nach erfolgreich absolviertem Betriebswirtschaftsstudium in die Firma ein und leitet das Unternehmen gemeinsam mit seiner Mutter
1995 Erweiterung der Lagerhalle und Ausbau der Eisenbiegerei
Hartmut Sülzle, jüngster Sohn, tritt in die Firma nach erfolgreich absolviertem Betriebswirtschaftsstudium (Eisenwaren-Fachschule in Wuppertal) ein. Er übernimmt fortan die Leitung der Eisenwarenabteilung
1997 Eröffnung des Fachmarktes in der Hauffstraße 15
1998 Andreas Sülzle tritt nach erfolgreich absolviertem Maschinenbaustudium und als ausgebildeter Schweißfachingenieur in die Firma ein und übernimmt die Produktions- und Betriebsleitung im Stahlhandel und der Eisenbiegerei
1999 Aufspaltung der Firma Helmut Sülzle KG in folgende Bereiche:
- Stahlhandel und Eisenbiegerei
- Eisenwarenhandel Groß- und Einzelhandel
- Haushaltswaren
Edith Sülzle zieht sich aus der Geschäftsleitung zurück und überlässt diese ihren Kindern
2000 Gründung und Eröffnung der Firma Stahlpartner Dornstetten durch Heinrich Sülzle und seinen Partner Hanspeter Verfürden
2002 Übernahme der Firma Steim Eisenhandel Dußlingen (heute Sülzle Stahlhandel Dußlingen) durch die Firma Helmut Sülzle GmbH
2003 Gründung der Firma Sülzle Stahlhandel GmbH Pforzheim
2004 Bezug der neuen Büroräume in der Hauffstraße 15 (ehemals Fachmarkt)
2004/2005 Erweiterung der Lager- und Produktionshallen in der Hauffstaße und Anbau der Eisenbiegerei
2005 Umzug des Eisenwarengeschäftes von der Frauenberggasse (Fruchtkasten) in die Hauffstraße 16
2005 Gründung der Firma Sülzle Stahlhandel GmbH Denkendorf
2007 Gründung der Firma STP Aichach GmbH


Die ausführliche Chronik können Sie HIER als PDF-Dokument ansehen und downloaden (ca. 6,5 MB).

 





AGB | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap

© 2008 Sülzle Werkzeuge & Technik GmbH
Hauffstrasse 16 · D-72348 Rosenfeld · http://www.suelzle-wt.de
Tel. +49(0)7428.9306-0 · Fax +49(0)7428.9306-90 · e-mail: info@suelzle-wt.de
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

  Stichwortsuche:
  Seite ausdrucken: